Karpfen

Karpfen

Wildkarpfen

Der Wildkarpfen ist die Urform der Karpfen. Am ganzen Körper mit unregelmäsigen Schuppen bedeckt. Der Wildkarpfen hat eine spindelartige Körperform und ist sehr widerstandsfähig. Das Durchschnittsgewicht ausgewachsener Wildkarpfen liegt bei 3 kg.Selten werden Exemplare bis 5 kg gefangen.

Schuppenkarpfen

Eine Zuchtform des Wildkarpfens.Am ganzen Körper mit regelmässigen Schuppen bedeckt. Auch der Schuppenkarpfen ist sehr widerstandsfähig.Die Körperform kann sowohl spindelartig als auch hochrückig sein.Schuppenkarpfen sind sehr schnellwüchsig und können Grössen von 130 cm und 40 kg erreichen.Als kapitaler Fang kann jedoch schon ein Schuppenkarpfen über 10 kg angesehen werden.

Spiegelkarpfen

Der Spiegelkarpfen weist eine Schuppenreihe entlang des Rückgrats auf und meistens am Flossen und Schwanzansatz auf.Die Schuppenreste rühren daher, dass der Spiegelkarpfen aus dem Schuppenkarpfen herausgezüchtet wurde.Seine Form ist meist hochrückig und kann am schwersten der bei uns heimischen Karpfenarten werden.

Lederkarpfen

Der Lederkarpfen weisst in seiner Reinform keinerlei Schuppen auf.Die Haut ist verdickt um Krankheitserreger abwehren zu können. Seine Form ist ebenfalls meist hochrückig.Er wird mit maximal 20 kg Körpergewicht wesentlich kleiner als der Spiegelkarpfen.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.